War Of The Realms (Panini Comics)

Midgard brennt. Die Furcht dominiert. Malekith's Invasion hat begonnen.


(War of the Realms #1-5 erschienen bei Marvel/ Panini Comics)

Insgesamt sind es sieben lange Jahre, die Autor Jason Aaron zusammen mit vielen hervorragenden Comic-Künstlern damit verbrachte, um seine Arbeit am Donnergott zu verrichten. Mit vielen Höhen und äußerst wenigen Tiefen festigte sich sein Thor-Run als sein Magnum Opus, das ich von Anfang an mit Begeisterung verfolgt habe. Im epischen vorliegenden Mega-Event "War of the Realms" soll dies nun alles münden, doch nicht als sein letztes Kapitel fungieren, denn der krönende Abschluss erwartet uns im kommenden April. Gemeint ist natürlich die vierteilige Mini-Serie "King Thor", die uns Odinsohn als Allvater, Äonen in der Zukunft zeigt und gesammelt im vierten, finalen Band der aktuellen Thor Reihe erscheint. Doch vorerst, gibt's meine Meinung zum Krieg der Welten. Die fünf Hefte von Panini Comics beinhalten die War of the Realms Ausgaben #1-6 (2019) und den Epilog War of the Realms Omega #1 (2019).


Worum geht's?

Neun zerstörte Welten und nun sucht der Dunst des Bösen die Welt der Sterblichen heim. Malekith der Verfluchte, welcher sich einst aus der Grube des Leids befreien konnte, scharte seither eine Riege mächtiger Gefolgsleute aus jenen, neun, in Schutt und Asche gelegten Gefilden um sich. Mit einer nahezu unbesiegbaren Armee, verfolgt er das Ziel mit möglichst vielen Verlusten alles und jeden zu unterjochen. Doch eine Allianz aus kampferprobten Recken, sowie asgardischen Göttern stehen dem eroberungslustigen Dunkelelfen, samt seinen Schergen entgegen. Im Gefecht mit dem grausamen Malekith, wird jedoch den Beschützern Midgards klar, dass ihnen ein heroisch, angstfreier Kampfgeist allein, nicht zum Sieg verhelfen kann. Die Erde und die Helden, brauchen den Gott des Donner's, Thor. Unter der Führung Freya's und Odin begeben sich demnach Captain America, Spider-Man, Wolverine, sowie die best Buddies Luke Cage und Iron Fist auf eine Bergungsmission, welche sie in die fremden Gegenden Jotunheim's führt, wo kalte Winde den nach wie vor, seines Hammers Mjölnir unwürdigen Odinson festhalten, der sich mühsam durch das Fleisch, einer schier unzähligen Menge angreifender Frostriesen zu metzeln versucht.

Der offizielle Soundtrack zum Event

Bewertung:

Mit einem weinenden und lachenden Auge schwelgte ich mich gedanklich in die vielen glorreichen Momente, die uns Jason Aaron im Zuge seiner Thor-Arbeit bereitete hinein, um letztendlich dem großen Ende dieser tollen Reise entgegenzublicken, das sich "War of the Realms" schimpft. Mit großer Vorfreude, einschließlich einem winzigen hauch von Skepsis, machte ich mich also an das Mega-Event ran, welches mir dann erfreulicherweise das lieferte, was meinen Erwartungen entsprochen hat und zwar ein mitreißendes Spektakel, welches in der Gänze allem gerecht wird, was Aaron unserem Donnergott die letzten Jahre zumutete. Auf den Leser wartet hier nämlich eine gigantische Schlacht, die den lang anhaltenden Krieg der Welten zu Ende führt, sowie mit Witz, verdammt viel Action, sehr gelungen Charaktermomenten und in ähnlicher Dramatik, wie in "Der Tod der mächtigen Thor" daherkommt. Dabei dienen alle auftretenden Figuren nicht als Verziermittel, sondern nehmen allesamt sinnige Rollen ein, die sich im Verlauf der Story in mehrere kongruent gute Handlungsstränge aufteilen.

Ganz ohne die vielen Tie-Ins, ließ sich das Geschehen allein anhand der Hauptstory verfolgen, wobei die vielen Nebenhandlungen, aus dem Event sicherlich mehr Tiefe und Spaß entfesselt hätten. Der im fünften Heft vorhandene Epilog "WotR Omega" jedoch, steuert im Grunde genommen nichts zu den Begebenheiten bei und ist daher völlig unwichtig, da dieser nur dazu dient weitere Titel anzuteasern, von denen bisher nur "Punisher: Kill Crew" für den deutschen Comic-Markt angekündigt wurde. Sei's drum.

Neben der guten Handlung ist es aber vor allem die zeichnerische Umsetzung von Russel Dauterman die begeistert. Mit seinem äußerst mintiösen, unvergleichlichen Stil vermag er, den Seiten Leben einzuhauchen und gestaltet das Event zu einer reinen Augenweide. Einfach herrlich. Wer also all die Jahre die Geschichten von Aaron's Thor verfolgt hat, für denjenigen gibt es demnach kein Weg der an War of the Realms vorbei führt. Sehr empfehlenswert !



War of the Realms beim Verlag kaufen

  • Autor: Jason Aaron, Al Ewing, Gerry Duggan

  • Zeichner: Russell Dauterman, Ron Farney, Cafu, Oscar Bazaldua, Juan Ferreyra

  • Format: Heft insges. 252

  • Verlag: Panini Comics

  • Preis: 23,95 € (Komplett-Bundle)


  Comic-Welt-News.de 2019                                                                                                                                                      Alle Rechte vorbehalten.