Thor Bd.4 - Lokis Letzter Streich (Panini Comics)

Das Ende einer langen Reise !



Ich weiß nicht ob man sich freuen oder traurig sein sollte, schließlich ist dies die allerletzte Thor Ausgabe mit dem langersehnten Finale in welchem Autor Jason Aaron seiner grandiosen Marvel-Götter-Saga ein Ende setzt.

Über sieben Jahre hinweg schrieb er sich nun die Finger am Donnergott wund und bescherte den Lesern einen ultimativen Run der alle Lebenszeitstufen Odison's beleuchtet. Mit dem vorliegenden Abschluss erweist Aaron nun seinem gesamten Thor Epos alle Ehre und aus diesem Anlass schwingen neben dem als Hauptzeichner dienenden Illustriermeister Esad Ribić noch Kunstgenies wie Mike del Mundo, Andrea Sorrentino, Russel Dautermann sowie viele weitere ihren Malstift.

Hierzulande hat der Stuttgarter Verlag Panini Comics dem abschließenden Band den passenden, aber dennoch weniger cool klingenden Titel "Lokis Letzter Streich" anstelle von "King Thor" verpasst, welcher die komplette King Thor Mini-Serie #1-4 von 2019 beinhaltet.

Für diejenigen, die sich dem monumental Werk nochmals am Stück widmen wollen, bevor uns Donny Cates' Titelübernahme im kommenden September blüht, kann sich demnach meine erstellte Lesereihenfolge zur Hilfe nehmen (hier).


Worum geht's ?

Alles was währt und wandelt ist dem Tod geweiht, auch das Universum sowie seine Götter. Dieser kalten Wahrheit ist sich Allvater Thor Odinson nun bewusster denn je, als sich die mächtige Nekrowaffe Allschwarz durch seine Eingeweide bohrt, welche von jener Gottheit geführt wird, die schon von Kindheitstagen an versucht ihn niederzumeucheln. Auch am Ende aller Tage wo die Schöpfung in sich zusammenfällt, geht es Loki nur um den Tod seines Bruders. Zwischen den Fronten von so viel Macht funkelt jedoch noch ein frisch erschaffenes, aufblühendes Midgard, dass um seine junge Existenz ringt und ihre Hoffnung auf die zuckenden Blitze, sowie hallenden Donner Thor's setzt. Die Zukunft erzählt vom Vermächtnis des Allvater Odinson und Loki's letztem Streich.

Bewertung:

Der Kreis ist jetzt geschlossen. Auf den letzten 116 Seiten seiner Erzählung um Marvel's Donnerburschen widmet sich Jason Aaron dem alten Thor der Zukunft und rundet seinen Run nun endgültig ab. Dabei geht es wie erwartet hoch und vor allem gigantisch her. Dem Leser erwartet regelrecht eine Sturmflut aus dramatischen und actiongeladenen Sequenzen, die ebenso unaufhörlich energische Charaktermomente entgegen strömen lässt, die für Gänsehaut bei Thor-Fans sorgen dürften. Da ist es auch kein Wunder, dass der Donner-Autor hier wieder mit dem begnadeten Top-Zeichner Esad Ribić zusammenarbeitet, dessen Kunst unglaublich gut mit Aaron's epischer Schreibe interagiert.

Vorwiegend düster und geladen springt Ribić's Bebilderung dem Leser ins Auge, der hier mit seinem unvergleichlichem Gespür für's Dramatische, unfassbar tolle Eindrücke in die Ausgabe donnert und wie immer ein Händchen für Physis, wie auch Action zeigt.

Insgesamt hat uns Aaron ein würdiges Finale beschert, dessen Bedeutung nur einleuchtend erscheint sofern man sich den gesamten Run von Anfang an zu Gemüte geführt hat. Mit vielen Höhepunkten und Wendungen erforschte der langjährige Stammautor in seiner fast schon eigens kreierten Mythologie auf mehreren Zeitebenen den Kern der Figur, um uns mit viel Mut (Jane Foster als Thor) über einen langen Zeitraum hinweg ein vollendetes Lesevergnügen zu liefern, welches auch noch in ferner Comic-Zukunft bedeutsam sein wird, sowie viele Fingerabdrücke in kommenden Geschichten des Marvel-Titels hinterlässt. Chapeau Mr. Aaron !



King Thor beim Verlag kaufen

  • Autor: Jason Aaron

  • Zeichner: Esad Ribić

  • Format: Softcover 116 Seiten

  • Verlag: Panini Comics

  • Preis: 13,99 €


  Comic-Welt-News.de 2019                                                                                                                                                      Alle Rechte vorbehalten.