Thor Bd.2 - Gefallene Götter (Panini Comics)

Der Krieg der Welten naht, also her mit dem Met und euren Hämmern!



Wie ihr schon bereits mitbekommen habt, ließ mich die erste Thor Ausgabe unter dem Neustart Banner mit mäßiger Begeisterung zurück. Dennoch reichte das letzte bisschen Hoffnung in mir, mich der Reihe weiterhin anzunehmen, da Jason Aaron mit seiner Arbeit am Donnergott rückblickend fast nur Hervorragendes ablieferte. Damit im Hinterkopf, lässt sich auch der kleine Ausrutscher im ersten Band verkraften, wenn auch die Befürchtung, dass dem guten Herr Aaron das Met für seinen Thor langsam ausgeht, ebenfalls für den zweiten Band bestehend blieb. Ob sich mir Thor Bd. 2 "Gefallene Götter" ergieber zeigte, steht wie immer ganz unten. Dieser Softcover Band von Panini Comics beinhaltet die Ausgaben #5-11.


Worum geht's ?

Obwohl Thor den Donner wieder grollen lassen kann, ist er seines - in der Sonne schlummernden - Hammers Mjölnir, scheinbar fortwährend unwürdig. Und dies ausgerechnet jetzt, wo sich das Asenvolk in bitterer Not durch schwere Zeiten schlägt. Denn Asgardia liegt in Trümmern, während der Göttervater Odin trunken von Met, niedergelassen im Thron seiner vernichteten Heimat, den Machenschaften des Dunkelelfen Malekith tatenlos zusieht, welcher versucht die zehn Welten zu erobern. Anders als sein Vater setzt Thor Odinsohn alles daran Malektih zu stoppen, wenn auch durch den zerstörten Bifröst eine Invasion auf Midgard unaufhaltsam scheint. Und als, Äonen in der Zukunft, am Ende der Zeit, ein alter Thor mit einen von der Phoenix-Kraft bessesenen Wolverine Seite an Seite gegen einen allmächtigen Victor von Doom kämpft, zeigt eine Frau dem jungen Thor was es heißt ein Gott zu sein, was es heißt würdig zu sein.

Bewertung:

Der zweite Band lieferte zu meiner eigenen Verwunderung, das genaue Gegenteil meiner im Vorfeld niedrig gestellten Erwartungen, für die der letzte sorgte. Sehr erfreulich also. Mit dem vorliegendem Volume bescherte uns Jason Aaron nicht nur die Vorgeschichte zum Mega-Event "War of the Realms", da der Band auch anderweitig, sowie als eine mehr oder minder gelungene Charakterstudie fungiert. Denn Jason Aaron erschafft hier einen Einblick auf die verschiedenen Zeitebenen des jungen, gegenwärtigen und alten Thor's, dessen Hintergund uns schon im ersten Band offenbart wurde. Demnach beginnen wir auch im zweiten Sammelband mit der Story die uns Odinsohn als Allvater Ewigkeiten später in der Zukunft, kurz vor dem Ende des Universums zeigt, die sich völlig bezugslos zum gegenwärtigen Geschehen lesen lässt und vorerst mit einem ziemlich guten Cliffhanger endet, der höchstwahrscheinlich im kommenden, vierten Thor Band (King Thor) aufgegriffen wird. Außerdem erklärt uns Jason Aaron zusammen mit dem ehemaligen The Walking Dead Zeichner Tony Moore, innerhalb eines Kapitels, Thor's Liebe zu den Sterblichen Midgard's und sein daraus entstandenes leid. Ab der zweiten Hälfte des Bandes beschäftigt man sich wieder mit den Begebenheiten um Thor, kurz vor dem Krieg der Welten. Dabei fokussiert sich Aaron auf die vielen Verschiedenen Figuren aus seiner langjährigen Thor Überlieferung und führt uns auf exzellente Art und Weise die Odin/Thor Beziehung vor Augen. Summa Summarum handelt es sich hier um eine überraschend gute Fortsetzung, die ich nach dem bescheidenen, ersten Band so nicht erwartet habe. Sehr starker Thor-Band !



Thor Bd.2 beim Verlag kaufen

  • Autor: Jason Aaron

  • Zeichner: Mike Del Mundo, Lee Garbett, Tony Moore, Christan Ward

  • Format: Softcover über 150 Seiten

  • Verlag: Panini Comics

  • Preis: 16,99 €


  Comic-Welt-News.de 2019                                                                                                                                                      Alle Rechte vorbehalten.