The Resistance Bd.1 - Eine Neue Ordnung (Panini Comics)

Die Geburt eines neuen Comic-Universums!



DC und Marvel sind die wohl größten, ältesten und mit Abstand bekanntesten Superhelden-Universen in der Comic-Welt. Relativ neu und bei weitem nicht so bekannt hingegen, ist das völlig neue Upshot-Universum des 2018 gegründeten Verlagshauses AWA-Studios. Der unter anderem vom ehemaligen Marvel-Editor Axel Alonso, sowie früheren Marvel-Coo und Publisher Bill Jemas geleitete Verlag, brachte in den Staaten bereits etliche Comic-Reihen auf den Markt, die sich allesamt voneinander unbeeinflusst im großen Garten der Upshot-Welt abspielen. Als Kerntitel des neuen Comic-Universums jedoch, fungiert die vorliegende, von Autor J. Michael Straczynski und Zeichner Mike Deodato Jr. umgesetzte Superhelden-Reihe The Resistance, die auch kürzlich frisch aus der Druckerpresse des deutschen Panini Verlages gehüpft ist. Diese Reihe öffnet uns die Pforten in einen brandneuen Comic-Kosmos und ist gleichzeitig der wesentliche Start- und Orientierungspunkt des breit angelegten Shared-Universe-Konzeptes, welches sich hinter Upshot verbirgt. Hier sei aber noch hinzuzufügen, dass in Zukunft nicht alle Geschichten des Verlages in den Grenzen der Resistance-Ereignisse gehalten werden, vielmehr teilen diese sich ein und dieselbe Welt und überschneiden sich nur, wenn dadurch nicht die Kreativität der Schöpfer beeinflusst wird.


Worum geht's ?

Ein ultratödliches Retrovirus verbreitete sich rund um den gesamten Globus und versetzte die Weltgemeinschaft in den Krisenmodus. Das sogenannte hochansteckende XV1N1 war kaum aufzuhalten. Es ließ sich nicht einmal aufspüren, was die Entwicklung eines Impfstoffes nahezu unmöglich machte. Ziemlich schnell, schossen die Todeszahlen in die Millionenhöhe. Die Regierungen waren überfordert, Wissenschaftler ratlos und überall schienen sich Krisenherde zu entfachen. Zum Zeitpunkt, an dem bereits vierhundert Millionen Menschen dem Virus zum Opfer gefallen waren, verschwand es und blieb plötzlich inaktiv. Die Menschheit konnte wieder aufatmen, muss jedoch seither mit der ständigen Ungewissheit leben, dass der schlimme Fall eines erneuten Ausbruches durchaus eintreffen könnte. Doch in Acht nehmen, müssen sich die Normalsterblichen auch vor etwas anderem. Etwas, was viel gefährlicher als das Virus selbst sein könnte, wofür das Virus aber ebenfalls verantwortlich ist. Die Pandemie, brachte zahlreichen Individuen nicht nur den Tod, einigen verlieh sie besondere Fähigkeiten - Superkräfte. Das heißt, dass unter Abermillionen Überlebenden, mächtige Übermenschen weilen, die aus den unterschiedlichsten sozialen Schichten stammen. Und jeder einzelne von Ihnen nutzt seine besondere Gabe anders - einige schotten sich ab, einige öffnen ihr Herz fremder Not, Narzissten tut sich ein wahres Paradies auf und Kriminelle, sowie Psychopathen können ihren diebischen oder gar brutalen Neigungen ungehemmt freien Lauf lassen.

( Panini Comics - Leseprobe )

Bewertung:

Mit einem ausgesprochen großen Verständnis für Worldbuilding konzipiert Autor J.Michael Straczynski das, was man einen Comic-Urknall nennen könnte. Denn mit den Geschehnissen innerhalb des The Resistance Auftaktes, die schier aus der Realität einkassiert zu sein scheinen, spielt Straczynski nicht in einem übertriebenen Szenario die aktuelle Corona-Lage durch, sondern legt vielmehr das Fundament für ein umfangreiches Comic-Universum, welches die unterschiedlichen Upshot-Werke zu einer größeren Meta-Geschichte zusammenzukitten versucht. Und so eine weltweite Pandemie die Superkräfte verleiht, sorgt natürlich, wie es sich nun mal für ein Bilderbuch-Universum gehört, für reichlich narrative Substanz zum Ausarbeiten und für titelübergreifende Überschneidungen. Aber letzteres soll erstmal Zukunftsmusik bleiben, da mit dem vorliegenden Band das ambitionierte Projekt, erst noch in den Anfängen steht. Dies soll aber nicht heißen, dass der Comic darauf verzichtet aus allen Rohren zu ballern.

Die durchweg ernst und elegisch erzählte, sowie ungewöhnlich strukturierte Handlung, erinnert trotz großer Superhelden-Ausstattung und dem offensichtlichen Aufgreifen inhaltlicher Versatzstücke diverser Comic-Titel, wie The Boys, X-MEN und Rising Stars, eher an einen Katastrophencomic der mit bekannten Sci-Fi-Elementen kokettiert. Sowohl Autor als auch Zeichner, beweisen dabei stets handwerkliches Geschick und generieren mit ihrem Hauptaugenmerk, in plausiblen Verläufen politische und soziologische Konflikte, plakativ und provokant im Rahmen von fiktiven Ereignissen nachzubilden großen Unterhaltungswert, der aber spätestens ab der Hälfte des Bandes verfliegt. Denn das mehr oder weniger zusammenhangslose Verweben von Handlungsbögen mit passiven Protagonisten im Fokus, funktioniert zwar für die Umsetzung des Shared-Universe-Konzeptes, aber nicht für einen gelungenen Reihen-Auftakt an sich. Den Kreativen gelingt es, für etliche interessante Handlungspunkte Raum zu schaffen, die es auch Wert sind in eventuellen Spin-Offs fortgesetzt zu werden, orientieren sich aber leider zu sehr an den stilistischen und trockenen erzählerischen Eigenschaften üblicher Marvel- und DC-Relaunch-One-Shots, was sich für eine Bandstärke von 164 Seiten als sehr unvorteilhaft bekundet.

Farblich sehr gut abgestimmt und auf den ersten Blick überaus gelungen, ist das nahezu bildgewaltige Artwork von Zeichner Mike Deodato Jr., sowie den Koloristen Frank Martin und Lee Loughridge. Leichtfüßig fangen die Künstler mit dunklen Farben, die aus den Dialogen entspringende Melancholie und Tragik ein und untermauern zudem mit einem beeindruckenden Händchen für Dynamik alle Blockbuster-Momente, die der Comic zu bieten hat. Doch Deodato Jr. zeigt auch hier, dass seine endlos Spirale der Unkreativität noch kein Ende gefunden hat, da er sich wie in seinen letzten Werken, ausgiebig durch das Alphabet weltbekannter Schauspieler traced. So lässt sich witzigerweise in manchen Panels ein James Gandolfini, Samuel L. Jackson, Harvey Keitel oder Christoph Plummer entdecken.

Nichtsdestotrotz entpuppt sich der Auftaktband in seiner Gesamtumsetzung als stimmig und weckt die Annahme, dass sich die Entwicklung und der Ausbau des Upshot-Universums als durchaus interessant erweisen könnte.



The Resistance Bd.1 beim Verlag kaufen

  • Autor: J.Michael Straczynski

  • Zeichner: Mike Deodato Jr.

  • Format: Softcover 164 Seiten

  • Verlag: Panini Comics

  • Preis: 20,00 €