Something is Killing the Children Bd.1 (Splitter Verlag)

Ein eindrucksvoller Serien-Auftakt!



Und zack, eine weitere Genre-Comic-Reihe aus us-amerikanischen Publisher-Gefilden, welche in den Staaten sowohl von Kritikern als auch etlichen Fans in den Himmel gelobt wird, hat es sich im Sortiment des Bielefelder Splitter Verlages gemütlich gemacht. Der Schöpfer von Something is Killing the Children ist ein Autor, der aktuell im Zenit seiner Comic-Karriere steht und dessen Name in Comickreisen nicht öfter fallen könnte - James Tynion IV. Als aktueller Batman-Autor und Schöpfer mehrerer independent Titel fungiert Tynion mittlerweile für mehrere Verlage als vielversprechende Ertragsperle, da wirklich alles was der Mann schreibt, weggeht wie heiße Brötchen. So sollte Something is Killing the Children anfangs als fünfteilige Mini-Serie an den Start gehen, avancierte jedoch aufgrund der äußerst hohen Verkaufszahlen, überaus flott, zur Ongoing-Serie. Der erste deutsche Sammelband ist nun bei mir reingeflattert und hat mich äußerst positiv überraschen können. Tynion macht hier einen verdammt guten Job.

Worum geht's ?

Die idyllische Ortschaft Archer's Peak wird von einem beängstigenden Ereignis heimgesucht. Auf unerklärliche Weise verschwinden nach und nach die Kinder der Kleinstadt - spurlos. Die Eltern sind verzweifelt und die örtlichen Behörden überfordert. Schließlich lassen sich keine triftigen Hinweise und auch nur wenige Leichen finden. Verschwindet also ein Kind, bleibt es verschwunden oder wird im schlimmsten Falle Tod aufgefunden. Tatsächlich gibt es aber einen Überlebenden, und zwar der in sich gekehrte Junge namens James. Er weiß ganz genau was mit den vermissten Kindern geschieht. Er sah nämlich, was seinen Kumpels Noah, Karl und Robbie widerfuhr. Doch davon erzählen, will er niemanden was. James ist sich sicher, dass ihm niemand seine Geschichte abkauft. Er kann es nämlich selber kaum glauben was er gesehen hatte. Die Lage in Archer's Peak erscheint aussichtslos und die Bewohner scheinen die Hoffnung aufgegeben zu haben. Was jedoch niemand weiß, ist, dass es jemanden gibt der jene Gemeinde aufgesucht hat, mit dem Ziel, dem Schrecken ein Ende zu setzen - die ebenso junge, wie mysteriöse, mit zwei Macheten bewaffnete Frau Erica Slaughter. Zusammen mit der Hilfe von James, kommt sie dem kinderverschleppenden Etwas auf die Spur.

( Splitter Verlag - Leseprobe )

Bewertung:

Was auf den ersten Seiten, als Stranger Things Abklatscht missverstanden werden kann, entpuppt sich ziemlich schnell als innovativer und atmosphärischer Mystery-Trip, der es schafft, den Leser regelrecht ins Geschehen zu zerren. Mit Something is Killing the Children gelingt es dem Kreativ-Team, den mittlerweile ausgelutschten Kleinstadt-Horror neue, moderne Akzente zu verleihen, ohne auf den settinggemäßen 80er-Retro-Trend-Zug springen zu müssen. In schlichten und dennoch stilvollen Bildern, zusammengesetzt aus reduzierten Strichen, melancholischen Grundtönen, sowie einer farbprächtigen Pastell-Palette, erzählt Tynion mit einem gemächlichen Tempo eine figurengetriebene spannende Geschichte, welche sich mit einer unheimlichen Grundstimmung, subtilen Horror-Elementen, aber auch blutiger Action aufplustert. Man erschafft hier eine geheimnisvolle Welt mit ebenso geheimnisvollen Charakteren, die von einem Panzer aus zahlreichen, aufploppenden Fragen umschlossen sind der geknackt werden möchte. So blickt man überaus gespannt und erwartungsvoll dem weiteren Verlauf der Comic-Reihe entgegen.

Der Story-Auftakt erweist sich schonmal als überaus gelungen, vielversprechend und schön bebildert. Freunden schauriger Comics sei dieser gelungene Clash aus Mystery, Horror und Splatter wärmstens ans Herz gelegt.



Something is Killing the Children Bd.1 beim Verlag kaufen

  • Autor: James Tynion IV

  • Zeichner: Werther Dell'edera

  • Farben: Miquel Muerto

  • Format: Hardcover 144 Seiten

  • Verlag: Splitter Verlag

  • Preis: 19,80 €


 Comic-Welt-News.de                                                                                                                                                                                                                                    2020  -  Alle Rechte vorbehalten.