Shooting Ramirez - 1. Akt (Schreiber & Leser)

Das große Comic-Highlight des Hamburger Verlages !



Fällt mal das Wort Comicverfilmung, so denkt man an filmische Werke wie Nolan's Batman Trilogie, Sin City, Kick-Ass, Snowpiercer, 300 und natürlich das gesamte Marvel Cinematic Universe, sowie dem Franchise-Rivalen mit der oft verwendeten, inoffiziellen Bezeichnung DC Extended Universe. All diese Adaptionen oder Franchises, teilen sich dieselbe Inspirationsquelle und zwar die neunte Kunst. In den letzten Jahren gab es auch kaum ein anderes Kino-Konzept, welches sich für die Hollywood Produzenten als genauso erfolgreich erwies. Besonders beliebt für die Filmstudios sind die illustrierten Arbeiten des erfolgsverwöhnten Comic-Schotten Mark Millar, von dessen Erzeugnisse, bereits viele für die Kino Leinwand abgedreht worden sind und noch werden. Dennoch hat sich noch nie ein Bilderbuch auf meinem Schmökerstapel verirrt, das so Filmreif gestaltet wurde, wie der mir vorliegende Titel Shooting Ramirez, welcher obendrein aus der Feder eines Autoren stammt, der sich als kompletter Neuling der Comic-Erzählung entpuppt. Zuvor visualisierte Nicolas Petrimaux nur die Handlung des ersten, beim Splitter-Verlag erschienen Band Zombies-Nechronologien und war unter anderem an der Produktion des Videospiels Dishonored tätig. Im hochformatigen Hardcover Einband stellt uns hierzulande der Schreiber & Leser Verlag den ersten Akt von Petrimaux's Debüt-Titel Shooting Ramirez vor, welcher gleichzeitig den Beleg für seine zeichnerische, als auch schreiberische Brillanz abliefert.


Worum geht's?

Arizona 1987. In der Firma für Haushaltsgeräte namens Robotop, gibt es einen Kundendienstmitarbeiter den alle lieben und verehren, aber auch um seine meisterhafte Fähigkeit Staubsauger reparieren zu können beneiden. Es ist der stumme Jack Ramirez. Als Star des Betriebs scheint der weltbeste Staubsauger-Reparateur ein äußerst bescheidenes Leben zu führen, doch eine zufällige Begegnung lässt Ramirez ins Visier eines Mexikanischen Drogenkartells geraten. Scheinbar pflegt er doch nicht so ein genügsamen Lebensstil wie angenommen oder liegt hier nur eine Verwechslung vor ? Es kann sich aber auch um die Perfekte Tarnung, für seine eigentlich dubiösen Machenschaften handeln. Nun denn, für Ramirez geht es auf jeden Fall heiß her...

Bewertung:

Wow, einfach nur Wow. Wer hätte gedacht, dass sich hinter diesem Fabrikat solch ein Comic-Glanzstück verbirgt. Schon allein aus dem Grund, dass Autor und Zeichner Nicolas Petrimaux sich eher in die Autoren-Gattung Unbekannt eingliedern lässt, habe ich nicht erwartet ein so gut abgestimmtes Gesamtpaket zu lesen.

Mit großem Geschick verknüpft der Künstler für die Story guten Humor mit Crime-, Gangster-Elementen und legt mit diesem Auftakt die solide Basis für eine hoffentlich langandauernd spannende Comic Unterhaltung.

Er erzählt die Geschichte eines zunächst unscheinbar anmutenden Charakter, der sich in einem wendungsreichen Szenario ähnlich wie Breaking Bad bewegt, jedoch zeitlich in einem Setting steht, welches eine Atmosphäre a la Pulp Fiction versprüht.

Sehr detailverliebt und mit ordentlich Schmackes verpumpt Petrimaux mit seinem dynamischen Artwork der Handlung einen Vintage-Retro-Look, mit welchem er nicht nur vermag, die 80er so einzufangen wie ein John Byrne, sondern ebenso mittels der charmevollen Verspieltheit und Gag Dichte den Comic die Manier, der Videospielserie Grand Theft Auto annehmen lässt und vor allem mit unterhaltenden Dialogen, sowie einer Szenerie, ausgedacht wie von Filmografie-Legende Quentin Tarantino eine Gangsterbalade zusammenkittet die seinesgleichen Sucht.

Verzichtet man hier auf einen Einstieg, so geht demjenigen sehr großer Lesespaß flöten. Wer den Band noch nicht besitzt, geschweige denn gelesen hat, sollte diese Lücke schnellstmöglich schließen. Egal an wie vielen Must-Reads ihr euch bereits gütlich getan habt oder wie Comic verwöhnt ihr auch sein mögt, Shooting Ramirez haut euch aus eurem Lesesessel, garantiert. NUFF SAID !



Shooting Ramirez - 1.Akt beim Verlag kaufen

  • Autor: Nicolas Petrimaux

  • Zeichner: Nicolas Petrimaux

  • Format: Hardcover 144 Seiten

  • Verlag: Schreiber & Leser

  • Preis: 24,80 €


  Comic-Welt-News.de 2019                                                                                                                                                      Alle Rechte vorbehalten.