Old Man Quill Bd.1 - Star Lords Vermächtnis (Panini Comics)

Eine Reise mit den Guardians durch das Ödland !



Nach "Old Man Hawkeye" folgt nun "Old Man Quill" und dies ebenfalls stammend aus der Feder des Autor Ethan Sacks. Mit "Old Man Hawkeye" lieferte der ehemalige Journalist ein Prequel zu Mark Millars Wolverine Epos "Old Man Logan" ab, von welchem ich im Vorfeld gar nicht viel erwartet habe. Denselben Halb-Optimismus schien ich mit dem Großteil der gesamten Leserschaft zu teilen, doch dann gab ich dem ganzen eine Chance und wurde überrascht. Aber konnte mich das Sequel "Old man Quill" genauso überzeugen ?

Dieser Softcover Band von Panini Comics beinhaltet die Old Man Quill Ausgaben #1-6.


Worum geht's?

Peter Quill. gebrochen, entmutigt, allein dem Alkohol verfallen. Einst König des Volke Spartax und nun König von nichts. Die Universelle Kirche der Wahrheit hat alles genommen was ihm lieb und teuer gewesen ist. Doch seine zweite Familie, die Guardians of the Galaxy braucht ihn nun mehr denn je. Eine letzte Mission, die die verrückte Truppe vereint und durch die elenden Weiten der trostlosen Einöde einer Erde führt, in der alleinig Superschurken das Sagen haben.

Bewertung:

Mit weniger Skepsis vorab als bei "Old man Hawkeye", begleitete ich Peter Quill und den Rest der Guardians of the Galaxy auf ihrer Reise durch die Einöde. Es dauerte nicht lange und die Story erweist sich als eine äußerst unterhaltsame, die nicht nur neue Einblicke in die von Superschurken eroberte Welt nach Wolverines Kreuzzug gegen die Hulk-Gang gewährt, sondern auch die ein oder andere erfreuliche, sowie unerfreuliche Zusammenkunft für die Guardians bietet. Deshalb ist es durchaus wichtig, sich schon bereits durch Mark Millars Meisterwerk Old Man Logan und Ethan Sacks Prequel mit Hawkeye geschmökert zu haben, da dort die Hintergründe zu einzelnen Figuren und Begebenheiten in "Old Man Quill" beleuchtet werden. Nur so lässt sich meiner Auffassung nach ein ultimatives Leseerlebnis einrichten. Wie dem auch sei. Der Schwerpunkt der Reihe macht schon der Titel deutlich und zwar kriegt man einen in die Jahre gekommenen Peter Quill zu sehen den seine Vergangenheit nicht loslässt. Neben traurigen Erkenntnissen die im Verlauf des Bandes begründet werden, wird dem Leser anfänglich Quills einstige Zeit als König von Spartax samt seinen tragischen Erlebnissen vor Augen geführt und schwupps geht es dann auch schon ins eigentliche Geschehen über. Dabei schreitet die Story mit einem sehr angenehmen pacing voran. Charakter Momente kommen nicht zu kurz und die Teamdynamik verfügt über ein gewohnt lebhaftes Guardians Niveau. Mit einer ansehnlichen Bebilderung von Zeichner Robert Gill und Tuscher Ibrahim Roberson, kann auch die zeichnerische Darstellung überzeugen.

Im Allgemeinen leistet Autor Ethan Sacks mit "Old Man Quill" gute Arbeit und legt eine ausgesprochen unterhaltsame, actionreiche erste Hälfte hin, die einen gespannt auf den zweiten, sowie finalen Handlungsbogen warten lässt. Definitiv einen Blick Wert !



Old Man Quill Bd.1 beim Verlag kaufen

  • Autor: Ethan Sacks

  • Zeichner: Robert Gill, Ibraim Roberson

  • Format: Softcover 140 Seiten

  • Verlag: Panini Comics

  • Preis: 16,99 €


 Comic-Welt-News.de                                                                                                                                                                                                                                    2020  -  Alle Rechte vorbehalten.