Nevada Bd.1 - Lonestar (Splitter Verlag)

Geht in Deckung! Die Reihe ist zum schießen gut.



In der Blütezeit des Western-Genres befinden wir uns heutzutage leider nicht mehr. Dennoch gibt es hin und wieder Western-Schöpfungen, die nicht nur Platz bei den Genre-Liebhabern finden, sondern durch große Ideenvielfalt, ebenso das Interesse eines breiteren Publikums wecken. Dazu zählt unter anderem, der von Garth Ennis geschriebene, schwarzhumorige Kult-Comic Preacher oder das noch nicht in deutscher Fassung erschienene Vertigo Überraschungshighlight Scalped aus der Feder Jason Aaron's, sowie Mark Millar's postapokalyptisches Brachialwerk Old Man Logan. All diese genannten Titel schlagen konzeptuell in dieselbe Kerbe wie die vorliegende Splitter Novität Nevada, und zwar klassische raue Western-Allüren angereichert mit modernen, extravaganten Versatzstücken. Für diesen Neo-Western vereint sich das Kreativ-Quartett aus den Autoren Fred Duval, Jean-Pierre Pécau und den Künstlern Colin Wilson, Jean-Paul Fernandez, welche allesamt bereits mit ihrer Geschichts-Thriller-Reihe TAG X (Panini Comics) reichlich Kreativität entfesselten.


Worum geht's ?

Hollywood. Das Mekka für Filmschaffende, sowie Stars und Sternchen. Wenn man es in der Film-Welt zu etwas bringen will, sei es als Produzent, Regisseur oder Schauspieler - sein Glück versucht man in der Kino-Traumfabrik Kaliforniens. Anders sieht es jedoch bei Nevada Marquez aus. Ein Mann mit Vergangenheit und dem nicht ganz ungefährlichen, ungewöhnlichsten Job der Filmindustrie. Sein Arbeitsablauf variiert zwischen Transporten, Schlägereien und manchmal sogar Schießereien. Ein wahrer Allrounder, der dafür sorgt, dass so ein Dreh glatt über die Bühne läuft. Vor allem wenn es sich dabei um besonders kostspielige Projekte handelt, ist es wichtig, sich jemanden wie Nevada an der Seite zu wissen.

"Schüsse in der Wüste" ist eines dieser kostenintensiven Projekte, genauer genommen, der teuerste Western der Geschichte. Dummerweise hat sich der Hauptdarsteller Mac Nabb - ein hochnäsiger Sack - unerlaubt auf Sauftour nach Mexiko begeben. Und bevor die Banken aufgrund gestoppter Dreharbeiten den Produzenten den Kredit kappen, muss Nevada ihn schnellstens aufgabeln und zum Set zurückbringen. Nur ist dies leichter gesagt als getan, denn Mac der Schauspieler hat nicht nur gewaltig einen Sitzen - er sitzt ebenso gewaltig in der Klemme!

( Splitter Verlag - Leseprobe )

( Offizieller Trailer von Delcourt zu Nevada )

Bewertung:

Im ersten Band der Nevada Reihe erzählen Fred Duval und Jean Pierre-Pécau eine sehr schnörkellose, sich durchgehend an typischen Western Klischees bedienende Story, die sich schnell als eine originelle Comic-Perle entpuppt. Mit einem gut gepaceten sehr mitreißenden Handlungsverlauf

entfaltet sich das Revolver-Abenteuer, nebst purer Spannung und Actionreichtum dezenterweise in einen humoristisch anmutenden Comic, der sich mit interessanten Charakteren, gut getimten Dialogen und wunderbar inszenierter Figuren-Dynamik unfassbar flüssig, sowie flott weglesen lässt.

Zeichner Colin Wilson und Kolorist Jean-Paul Fernandez präsentieren die Handlung in einem reduzierten bis hin zu minutiös fluktuierenden, farblich markant ausgestalteten Zeichenstil, der dem Leser eine tradierte Western-Atmosphäre auf nahezu jeder Seite liefert. Bewirkt wird dies neben sehr trostlosen Landschaften und gut in Szene gesetzter Action vor allem durch das Charakterdesign des Protagonisten Nevada, welcher auf seinem coolen Bike mit unbewegter Clint Eastwood Miene durch die kargen Steppen Mexiko's saust.

Die Schöpfer legen einen sehr gelungenen Serienauftakt vor, in welchem Genrekonventionen, Originalität und eine stimmige visuelle Umsetzung harmonisch ineinander übergehen. Unbedingt mal reinschnuppern, auch wenn bei euch bisher Comics mit Wildwest-Flair keinen großen Anklang finden konnten!



Nevada Bd.1 beim Verlag kaufen

  • Autor: Fred Duval, Jean-Pierre Pécau

  • Zeichner: Colin Wilson

  • Kolorist: Jean-Paul Fernandez

  • Format: Hardcover 56 Seiten

  • Verlag: Splitter Verlag

  • Preis: 16,00 €


  Comic-Welt-News.de 2019                                                                                                                                                      Alle Rechte vorbehalten.