Justice League Odyssey Bd.1 - Der Geistersektor (Panini Comics)

Der Start des neuen Justice League Spin-offs!



Nach den Folgen der Mini-Serie "No Justice" hat sich die Justice League in drei verschiedene Teams aufgespalten. Da wäre einmal die von Scott Snyder geschriebene Hauptserie Justice League und die beiden Spin-offs Justice League Dark von James Tynion IV, sowie Justice League Odyssey bei der der Flash Autor Joshua Williamson federführend ist. Zeichnerische Unterstützung bekommt er von den talentierten Künstlern Stephan Šejic, Phillipe Briones und Carmine di Giandomenico.

Nun ist es vollbracht, alle derzeit laufenden Justice League Titel sind jetzt für den deutschen Markt verfügbar und dementsprechend freue ich mich Euch den ersten Band zu Justice League Odyssey vorzustellen. Endlich !

Dieser Softcover Band von Panini Comics beinhaltet die Justice League Odyssey US-Ausgaben #1-5.


Worum geht's ?

Durch die Geschehnisse während des DC-Events "Batman: Metal" brach der kosmische Quellenwall, eine Barriere bestehend aus Statuen toter Götter und toter kosmischer Wesen, die das gesamte DC-Multiversum umgibt, um es vor den dahinter liegenden gefährlichen Energien zu schützen. Das aufsprengen des Walls ließ die Omega-Titanen erwachen, welche von der Justice League mithilfe von Brianiac aufgehalten werden konnten. Allerdings wurde während des Kampfes Brianiacs Heimatplanet Colu zerstört und hunderte von verbotenen Welten die einst von den Coluanern geschrumpft wurden, freigesetzt. Nun befindet sich dort wo einst die Coluaner hausten der Geistersektor.

Da dieser Sektor von einem sehr gefährlichen kosmischen Strudel umgeben ist, platzieren die Wächter des Universums um ihn herum Wachdrohnen, welche jegliches Eindingen in diesen mysteriösen Sektor verhindern sollen. Die Green Lantern Jessica Cruz kriegt den Auftrag diese Drohnen zu beschützen.

Währenddessen macht sich ein ungewöhnliches Team bestehend Cyborg, Starfire und Azrael auf dem Weg zum Geistersektor, denn allesamt werden von einer unbekannten Stimme hergerufen die sagt, dass das gesamte Multiversum in Gefahr sei. Um dem auf den Grund zu gehen, bahnt sich das Team mittels Brianiacs Raum-Schiff durch den gefährlichen Strudel. Durch diese Aktion wird auch die Green Lantern J.Cruz Teil der Mission.

Nach einem Crash auf einem im Geistersektor schwirrenden Planeten, offenbart sich das Gesicht der Stimme. Es ist Darkseid und bittet sie um ihre Hilfe. Doch was will er wirklich ? Kann ihm die neue Justice League Truppe trauen ? Und was alles wird noch auf sie zu kommen ?


Bewertung:

Obwohl die Team-Zusammensetzung der Reihe ziemlich eigenartig ist, ging ich recht unvoreingenommen an das ganze Spektakel heran und musste feststellen, dass der Auftakt der Reihe echt gut ist. Man hat hier eine sehr spannend erzählte Story mit großem Bezug zum Event "Batman: Metal", sowie der Mini-Serie "No Justice" und sogar zur Hysterie der New Gods bzw. den Old Gods. Demnach könnte man meinen, dass Joshua Williamson hier eine große Story aufbaut, die sich eventuell auf weitere Reihen erstrecken kann.

Zu den Zeichnern sei gesagt, dass die drei Künstler Stjepan Šejic, Philippe Briones und Carmine Di Giandomenico sich in nichts nachstehen und einen hervorragenden Job abliefern.

Demzufolge erwartet dem Leser eine Story mit einem Team, dass eher aus Randfiguren besteht, aber dennoch, sowohl erzählerisch und zeichnerisch exzellent in Szene gesetzt wurde. Sehr empfehlenswert !



Justice League Bd.1 beim Verlag kaufen

  • Autor: Joshua Williamson

  • Zeichner: Stjepan Sejic, Philippe Briones, Carmine Di Giandomenico

  • Format: Softcover 124 Seiten

  • Verlag: Panini Comics

  • Preis: 14,99 €


1 Kommentar

  Comic-Welt-News.de 2019                                                                                                                                                      Alle Rechte vorbehalten.