„The Good Asian“: Crime-Noir in Chinatown

Ein Comic der sich dem kulturellen und politischen Zentrum der Chinesen in New York City widmet!

Der Autor hinter dem tiefgründigen Genre-Comic Infidel verkündet sein nächstes Projekt. The Good Asian.


Zusammen mit Zeichner Alexandre Tefenkgi arbeitet Pornsak Pichetshote an einem neunteiligen Crime-Noir Titel, der sich dem kulturellen und politischen Zentrum der Chinesen in New York City widmet.


Genauer genommen soll der Comic vor allem die Geschichte und den Kampf der amerikanisch-asiatischen Bevölkerung erkunden, welche in vielen Kreisen unerwähnt bleibt.


Angesiedelt ist das Ganze in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Im Fokus der Handlung steht der asiatische Detektiv Edison Hark, welcher als Adoptivkind von einer weißen Familie großgezogen wurde und miterleben muss, wie die erste Generation amerikanischer Chinesen unter dem sogenannten Chinese Eclusion Act leidet. Ein echtes Ausschlussgesetz das damals die Einwanderung von Chinesen untersagte und Morde, sowie missbräuchliche Handlungen der Polizei zur Tages Ordnung machte.


The Good Asian #1 erscheint am 05. Mai als US-Exemplar.