Fantastic Four Bd.1 - Die Rückkehr (Panini Comics)

Marvels Superhelden Familie ist wieder vereint !



Die Abenteuer von Stan Lees und Jack Kirbys gegründeter Superhelden-Familie, die Fantastic Four endeten vor gut vier Jahren. Doch das Team hat nun wieder zusammengefunden und der langjährige Spider-Man Autor Dan Slott und Zeichnerin Sara Pichelli führen uns gemeinsam mit vielen weiteren Künstlern in die neue Ära von Marvels ältester Familie ein. Dieser Softcover Band von Panini Comic beinhaltet die Fanstastic Four Ausgaben #1-4.


Worum geht's?

Zuletzt sah man die Fantastic Four als vereintes Team im Crossover-Event Secret Wars von Autor Jonathan Hickman, in welchem der Erzfeind der vier Helden, Doctor Doom gottgleiche Kräfte erlangte, als die vielen parallel Erden des Marvel-Multiversums vom Beyonder vertilgt wurden. Zusammen mit Molecule Man schaffte er es das allmächtige Wesen zu besiegen und erlangte dabei seine Macht, womit er versuchte die Realität zu retten. Ihm gelang es jedoch nicht und schuf aus den hinterbleibsel der vielen Universen eine einzige Welt, Battleworld. Durch diese Realitätsveränderung seitens Dooms kam es dazu, dass sich die meisten Marvel-Figuren bis auf ein paar Ausnahmen nicht mehr an ihr Leben vor der Multiversellen Katastrophe erinnerten. Reed Richards alias Mr.Fantastic war einer der wenigen dessen Erinnerungen nicht völlig gelöscht wurde und stellte sich zusammen mit anderen Helden dem allmächtigen Dr.Doom, welcher ihm nach der entscheidenden Konfrontation seine Macht überlassen hatte. Reed nutzte diese um anschließend die Realität zusammen mit der Hilfe seiner Frau Sue, seinen Kindern und der Future Foundation wiederherzustellen. Seitdem gab es lange Zeit kein Fantastic Four Team mehr. Während Reed und Sue unauffindbar zu sein schienen oder gar für Tod gehalten wurden, gingen auch Ben Grimm, das Ding und Johnny Storm, die menschliche Fackel getrennte Wege. Doch nach alldem findet Marvels First Family doch wieder zusammen, denn erneut bedroht eine uralte Macht aus den Tiefen des Alls sämtliches Leben.



Bewertung:

Obwohl ich die Superhelden-Familie nicht so richtig vermisst habe, war ich dennoch sehr gespannt, was mich bei diesem Neustart erwarten würde und Dan Slott scheint hier einen ziemlich soliden Auftakt geschaffen zu haben.

Was er ziemlich gut umsetzt hat ist das Familienverhältnis der vier Helden, die er mittels unterhaltsamen Dialogen, neben der relativ unterhaltsamen Story stets in den Vordergrund schiebt. Man muss zugeben dass die Story sehr rasch voranschreitet und sich dadurch nicht wirklich viel Spannung aufbaut. Den Antagonisten kann man auch nicht wirklich als große Bedrohung ernst nehmen, da dieser ebenfalls ziemlich schnell platt gemacht wird. Jedoch kann man nicht sagen, dass der Band mit wenig Herz geschrieben worden zu sein scheint, jedenfalls macht es den Eindruck, da der ein oder andere Gag, sowie Anspielung auf frühere Geschichten

- ich sag nur Ice Man, Impossible Man und New Fantastic Four - passend in die Handlung eingearbeitet wurde, was aus der eher mäßigen Story ein unterhaltsames Leservergnügen macht. Im großen und ganzen trifft Dan Slott zwar den richtigen Ansatz, lässt aber einiges zu wünschen übrig, daher gehe ich mal davon aus, dass ich in den Folgebänden mehr erwarten kann. Wem also nach Fantastic Four Abenteuer zumute ist, kann sich an diesem Neustart gütlich tun.



Fantastic Four Bd.1 beim Verlag kaufen

  • Autor: Dan Slott

  • Zeichner: Simone Bianchi, Stefano Caselli, Elisabetta D'Amico, Nico Leon, Sara Pichelli, Skottie Young

  • Format: Softcover 124 Seiten

  • Verlag: Panini Comics

  • Preis: 14,99 €


 Comic-Welt-News.de                                                                                                                                                                                                                                    2020  -  Alle Rechte vorbehalten.