DC Black Label: Batman - Die drei Joker Bd.1 (Panini Comics)

Frischer Ansatz für einen der bekanntesten und mysteriösesten Charaktere der Comicgeschichte.



Der Joker ist omnipräsent, es gibt wahrscheinlich kein Medium, dass der Clownprinz des Verbrechens, noch nicht unsicher gemacht hat. Doch so berühmt und beliebt, wie er ist, so mysteriös ist er auch. Denn von seinem ersten Auftritt bis heute, ist seine Identität und seine Herkunft ein Rätsel. Dieser hier vorliegende Band des Black Labels, will nun etwas Licht ins lila - grüne Dunkel bringen. Verantwortlich zeigt sich hier Autor Geoff Johns, der schon bei so ziemlich jedem namhaften Charakter und bei vielen Megaevents Feder führte. Zeichnerisch wird er hier von Jason Fabok unterstützt. Dieser hat seine künstlerischen Talente bereits öfter für Batman, aber auch schon für die Justice League und Superman eingesetzt.


Worum geht's ?

Ein verwundeter Batman betritt mit Mühe und Not die Bathöhle, wo sein getreuer Butler Alfred Pennyworth, schon darauf wartet ihn zu verarzten. Während die neuen Wunden des Dunklen Ritters versorgt werden, überschlagen sich die Nachrichtenmeldungen. Der Joker hat zugeschlagen und eine bekannte Verbrecherfamilie ausgeschaltet. Wenig später eine weitere Meldung, der Joker hat einen bekannten Comedian während eines Livestreams brutal ermordet. Zu guter Letzt, noch eine dritte Joker-Sichtung bei der ACE Chemicals Chemiefabrik. Der seit einer Woche aus Arkham entflohene Joker soll nun also an drei Orten gleichzeitig gewesen sein. Mit Hochdruck und der Unterstützung von Batgirl und Red Hood, macht sich die Fledermaus also einmal mehr auf, das Rätsel zu lösen und den Joker dingfest zu machen.

( Leseprobe - Panini Comics )

Bewertung:

Schon beim Aufschlagen der ersten Seite, kommt es bei Langzeit Batman Lesern, zum Déjà-vu. Denn die Panelanordnung wurde aus dem Batman Klassiker Killing Joke übernommen. Dies ist nur passend, da Killing Joke, zusammen mit Ein Tod in der Familie, die Grundmauern der hier vorliegenden Geschichte bilden. Wer also diese beiden Klassiker nicht kennt, der kann sie als Vorbereitung auf diesen Band nachholen. Zwingend notwendig ist dies nicht, da die wichtigsten Momente auch in Die Drei Joker, an passender Stelle, von den Charakteren referenziert werden. Als erster, von drei, Bänden macht die Story eine sehr gute Figur, denn der kompakte Einstieg in die Geschichte ist im Nu gelesen und macht direkt Lust auf mehr. Geoff Johns versteht es seine Geschichte aufzubauen, ohne im Auftakt etwas zu viel vom Mysterium um die drei Joker zu lüften. Wer hier schon hofft einige Antworten zu erhalten, der muss leider auf die zwei folgenden Ausgaben vertröstet werden (Weiteres zur Story, soll an dieser Stelle nicht bewertet werden, da zum Zeitpunkt dieser Review, die letzten beiden Bände noch nicht erschienen sind und es so unfair wäre, eine Wertung über ein Drittel der Geschichte abzugeben). Eine weitere Stärke sind die vorzüglichen Zeichnungen von Jason Fabok. Jedes Panel ist überaus detailliert, Kampfszenen sind herrlich dynamisch und alles in allem ist jede einzelne Seite ein Augenschmaus. Ob Batman Fan oder nur Gelegenheitsleser, bei dieser vielversprechenden Serie, kann jeder zugreifen. Vorwissen wird belohnt, durch kleinere Referenzen, ist aber nicht zwingend notwendig, da die wichtigsten Ereignisse in die Handlung eingeflochten wurden.


Eine Bewertung wird erst bei der Review des dritten Bandes erfolgen

Die drei Joker Bd.1 beim Verlag kaufen

  • Autor: Geoff Johns

  • Zeichner: Jason Fabok

  • Format: Hardcover 60 Seiten

  • Verlag: Panini Comics

  • Preis: 13,00€