Birthright Bd.2 - Der Ruf des Abenteuers (Cross Cult)

Brüder im Geiste und im Blute !



Autor Joshua Williamson lieferte mit dem ersten "Birthright" Band einen äußerst gelungen Auftakt ab, welcher mir nicht nur ein sehr unterhaltsames Schmökerstündchen bereitete, sondern vor allem damit überzeugen konnte, das sehr klischeebehaftete Fantasy-Genre mittels großem Innovationsreichtum neu aufleben zu lassen. Nun habe ich mir auch den zweiten Teil zu Gemüte geführt und ob dieser eine Schippe drauflegt oder der Reihe ihren Zauber nimmt, erfahrt ihr jetzt. Dieser Hardcover Band von Cross Cult beinhaltet die Birthright Ausgaben #6-10.


Worum geht's ?

Die Rückkehr des einst verlorenen, jüngsten Sprössling der Rhodes-Familie Mikey, warf den Eltern, sowie allen anderen Mitwissenden viele Fragen auf. Und zwar erschien es nicht nur besonders komisch, dass der kleine Mikey ein Jahr nach seinem Verschwinden als vollbärtiger Mann im conanähnlichen Aufputz, urplötzlich aus dem nichts auftaucht, nein, sondern vor allem sein Sword and Sorcery Geschwurbel über eine andere Welt namens Terrenos. Jene Welt, welche er angeblich aus den Fängen der Tyrannei einer finsteren Gottheit befreite. All dies schilderte er seiner Familie und den Behörden, welche ihn verhörten. Doch bis auf Vater Aaron und Bruder Brennan, zweifeln alle an seiner Geschichte und Identität. Seine einzige Option: Sachen packen und abhauen. Schließlich ist Mikey zurückgekehrt um einen Job zu erledigen. Nämlich seine Heimatwelt vor den sich anbahnenden dunklen Mächten zu retten. In familiärer Begleitung versucht er nun die Welt zu retten. Was jedoch niemand weiß: Dem vermeintlichen Erlöser von Terrenos umschwirrt ein dunkles Geheimnis. Er tötete den Gottkönig Lore nicht, sondern fügte sich seinem Nimmersinn und steht seither unter dessen Einfluss. Oh je.

Bewertung:

Der erste Handlungsbogen des Fantasy-Familien-Dramas entpuppte sich auf anhieb als ein sehr solides Lesevergnügen. Genauso verhält es sich auch mit dem fortsetzenden zweiten Band, welchen Autor Joshua Williamson versiert mit losen Handlungssträngen verknüpft und hinsichtlich der Figuren-Dynamik dramatischer fabuliert. Der Band zeigt uns nämlich, wie die beiden Brüder, Mikey und Brennan, die gefährliche Jagd nach den Zauberern von Terrenos weiterführen. Zudem offenbart sich uns einiges über Mikey's Vergangenheit, sowie über sein finsteres Geheimnis, worüber sein Bruder nach wie vor nichts zu wissen scheint. Wie im ersten Teil, fluktuiert die Handlung in einem subtilen Erzählrhytmus zwischen den Handlungssträngen, welche abwechselnd, Vergangenheit und Gegenwart ausarbeiten. Die Fortsetzung konzentriert sich allerdings eher darauf, die gegenwärtigen Geschehnisse zu beleuchten. Dementsprechend bekommen wir von den prägnanten Flashbacks über Mikey's vergangene Zeit in Terrenos, ziemlich wenig zu Gesicht, können aber trotz ihrer komprimierten Form, das Spannungs-Thermometer mittels reichlich Blockbuster-Action und frisch hinzugefügten Nuancen bis zum Anschlag ausreizen. Resümierend betrachtet steigert sich "Birthright" in der Fortsetzung "Der Ruf des Abenteuers" storytechnisch um ein vielfaches. Wem der erste Band bereits viel Vergnügen bereiten konnte, sollte es unbedingt wagen weiterzulesen. Achtung Suchtgefahr !



Birthright Bd.2 beim Verlag Kaufen


  • Autor: Joshua Williamson

  • Zeichner: Andrei Bressan

  • Kolorist: Adriano Luca

  • Format: Softcover 128 Seiten

  • Verlag: Cross Cult

  • Preis: 20,00 €


  Comic-Welt-News.de 2019                                                                                                                                                      Alle Rechte vorbehalten.