Batman/Joker: Wer Zuletzt Lacht

Die volle Ladung JOKER !



Passend zum anstehenden Joker Film mit Joaquin Phoenix in der Hauptrolle hat sich Panini Comics dazu entschieden eine Handvoll Comics des Jokers zu publizieren. Darunter auch erfreulicherweise Chuck Dixons Werk "Joker: Last Laugh", welches für die Deutsche Leserschaft lange vergriffen gewesen ist und zuvor im alten Monster Edition Format des Verlags erschien. Dieser Softcover Band von Panini Comics beinhaltet die Ausgaben Joker: Last Laugh #1-6.


Worum geht's ?

Beim Joker wird Krebs diagnostiziert und da er nicht mehr lange zu leben hat schmiedet er einen teuflischen Plan, welcher die gesamte Erde ins Chaos stürzen soll. Zu seinem Glück sitzt er momentan im Gefängnis für Metawesen, Slabside fest. Um seinen allerletzten Streich zu realisieren infiziert er alle Häftlinge mit seinem Gift und verwandelt sie in Nachbildungen von sich. Nun steht dem ohnehin schon gefährlichen Clownprinzen des Verbrechens eine ganze Joker-Armee mit Superkräften zur Verfügung, dessen Fähigkeiten er sich zur Umsetzung seines bösartigen Vorhabens zur nutze macht und dadurch sowohl für die Menschen, als auch ihren Beschützern zu einer großen Bedrohung wird.


Bewertung:

Chuck Dixon & Scott Beatty bieten dem Joker mit dieser Geschichte zwar viel Fläche, jedoch wird der Clownprinz nicht so düster oder gruselig dargestellt wie man es von manch anderen Geschichten der Figur gewöhnt ist. Grund dafür ist vor allem der kaum vorhandene ernste Ton, wodurch mir beim Lesen schnell ein wenig Enttäuschung aufkam. Denn intensiviert wird dies mittels der schlechten Dialoge und der sehr schlechten Darstellung des eigentlich sehr interessanten Jokers, was soweit den größten Schwachpunkt des Bandes zusammenfasst, hinsichtlich der Arbeit beider Autoren. Auffallend wie gut dabei, ist die sehr starke Präsenz weiblicher Charaktere innerhalb der Geschichte, um denen sich auch kurzweilig der beste Teil des Werkes ergibt. Denn wie das Trauma und der Hass, seitens Barbara Gordon gegenüber den Joker dargestellt wird, lässt die Geschichte etwas mehr Tiefe gewinnen, aber wird auch trotz der Anspielung zu den Geschehnissen aus Alan Moores "The Killing Joke" im großen und ganzen nicht besser. Für die Zeichnungen der Geschichte ist eine ganze Mannschaft an Künstlern verantwortlich gewesen, die allesamt den selben Stil innehaben, aber damit ebenfalls nicht wirklich Punkten konnten. Erfahrungsgemäß empfand ich bisweilen den Autor Chuck Dixon in der Tat als einen Erschaffer vieler toller Geschichten, aber leider gehört Joker: Last Laugh zu den eher wenigen von ihm, die sich als schwaches Mittelmaß behaupten konnten. Allerdings heißt es nicht, dass ich vom Kauf voll und ganz abrate, da ich mir sicher bin, dass manch ein Joker Fan durchaus gefallen an der Story haben könnte. Demnach bietet sich für Fans mit dieser Neuauflage die perfekte Gelegenheit, dass lang vergriffene Werk zu sichern.



Batman/ Joker: Wer Zuletzt Lacht beim Verlag kaufen

  • Autor: Chuck Dixon

  • Zeichner: Rick Burchett, Andy Kuhn, Marcos Martin, Walter Mcdaniel, Ron Randall,

  • Pete Woods

  • Format: Softcover 204 Seiten

  • Verlag: Panini Comics

  • Preis: 19,99 €


  Comic-Welt-News.de 2019                                                                                                                                                      Alle Rechte vorbehalten.