DC Black Label: Batman -Damned (Panini Comics)

Ein Werk mit reichlich Interpretationsfreiraum !


(Batman Damned 1 bis 3) (DC/ Panini Comics)


Neben allen Veröffentlichungen unter DC's Imprint für unabhängige, von der Kontinuität ausgekoppelte Werke, namens "DC Black Label", sorgte bisher keines für so viel Aufregung und Kontroversen wie Brian Azzarellos und Lee Bermejos Fabrikat "Batman: Damned". Der Auslöser dieser Umstände hätte nicht belangloser sein können, denn was letztendlich einem großen Teil der Leserschaft solch Unbehagen bereitete, war der erste Auftritt des, nun ja... nennen wir ihn mal den "kleinen Bruce Wayne" oder noch besser "Batawang" - hust. Als Reaktion darauf ließ DC Comics folglich, lediglich nur die digitale Version von Batman: Damned #1 zensieren, während ein bearbeitetes Second Printing noch auf sich warten lässt. Worüber man sich eigentlich hätte aufregen sollen ist, dass sich dadurch der Preis der ersten Ausgabe - im US-Original - des Titels einfach mal versiebenfachte, VERSIEBENFACHTE. Wie dem auch sei. Für die deutschen Leser besteht letzteres Problem nicht, denn Panini Comics bescherte uns noch im letzten Jahr, gesammelt in drei überformatigen Hardcover Bänden die komplette Geschichte der Top-Künstler Azzarello und Bermejo, welche noch allesamt in zensierter Form erhältlich sind.


Worum geht's ?

Der letzte Sturz Batmans'. Das Antonym des Dunklen Ritter's, der Clownprinz Joker hat das Zeitliche gesegnet. Er wurde ermordet. Aber von wem ? Nichts erscheint dem Fledermausmann wie üblich, Folgen eines schweren Traumas ? Oder vielleicht noch schlimmer ? Ein finsterer Einfluss lässt Bruce Wayne, Gotham City so düster wie noch nie zuvor erscheinen und noch nie waren die Dinge so unklar für den weltbesten Detective. Antworten liefert ihm der kettenrauchende Okkultist John Constantine, doch der Wahrheit muss sich der Dunkle Ritter Gotham's selbst stellen. Um den Tatsachen ins Auge zu blicken wandelt er auf der Grenze zwischen Leben und Tod, welcher Seite er schließlich den Rücken kehrt, dass muss jeder für sich ausmachen....

Bewertung:

Jeder weiß es mittlerweile, "Batman: Damned" ist eine Story die nicht nur für viel Furore zu sorgen schien, sondern auch weiterhin viel Verwirrung stiftet, womit nun mal viele Azzarello Erzeugnisse traktieren. Man ist sich einig, dass Bermejo's Bebilderung das höchste zeichnerische Niveau an den Tag legt, welches man von einem Comic nur erwarten kann, wobei die Story eher die Fähigkeit erfordert, den von Azzarello äußerst Lückenhaft fabrizierten Sachverhalt in einem sinnigen Kontext interpretieren zu können,

obwohl sich zum Ende hin, zwar eine Sache als äußerst klar herauskristallisiert und zwar, dass Damned als eine Fortsetzung zum 2008 erschienenen "Joker" One Shot - ebenfalls von Azzarello & Bermejo - verstanden werden sollte. Das Kreativteam beleuchtet mit Damned im Kern, die äußerst vertrakte Beziehung zwischen Batman und dem Joker, welche bekanntlich dem Prinzip folgt, dass die Existenz des einzelnen auf der Gegenseitigkeit des jeweiligen Daseins beruht. Dabei fungiert John Constantine als Erzähler und reflektiert aus seiner Sicht die Psyche des Dunklen Ritter's, während dieser verzweifelt ins Jenseits schreitet. Die vielen inhaltlichen Bestandteile innerhalb der Story offenbaren dem Leser zwar viele Interpretationmöglichkeiten, führen einen aber nur in die Irre, was demnach für ein unklares Gesamtbild der Thematik sorgt, was mir beim lesen das Gefühl aufdrang ein Mosaik mit fehlenden Teilen vor der Nase zu haben. Damned liefert dem Leser nun mal nicht wirklich gehaltvolle Antworten auf die rätselhaften Begebenheiten, wodurch Fragen aufkommen wie, Ist Batman Tod ? Spielt sich alles in seinem Kopf ab und grübelt er mit seiner größten Angst ? Was ist Real und was Illusion ? Obendrein machen es die abrupten Übergänge zwischen den einzelnen Bänden noch schwerer den Tenor zu finden und vertrüben das ohnehin schon knauplige Werk.

"Batman: Damned" ist ein Comic, welches den Leser auffordert Interpretationsversuche zu wagen und mit seinem Look eine granuläre Noir-Realismus gespickte Horror-Mystery-Erzählung formt, welcher sich Batman Fans durchaus widmen sollten. Es kommt alleinig darauf an, nicht nach einem klar definierten Handlustrang zu suchen, sondern sich selber einen mittels der vielen Elemente in den drei Bänden zu stricken.



Batman Damned beim Verlag kaufen


  • Autor: Brian Azzarello

  • Zeichner: Lee Bermejo

  • Format: 3 Hardcover mit jeweils 60 Seiten

  • Verlag: Panini Comics

  • Preis: pro Band 12,99 €


 Comic-Welt-News.de                                                                                                                                                                                                                                    2020  -  Alle Rechte vorbehalten.