47 Ronin (Dantes Verlag)

„Wer diese Geschichte kennt, der kennt Japan“



Wenn Usagi Yojimbo Schöpfer Stan Sakai mal wieder den Zeichenstift schwingt, erwartet uns normalerweise eine abenteuerliche Geschichte, in welcher sich niedliche anthropomorphe Tiergestalten gegenseitig den Schädel einschlagen und Themen der fernöstlichen Mythologie, Kultur, sowie Historie überliefert werden. Mit 47 Ronin sieht es jedoch etwas anders aus. Ohne auch nur ein einziges Hasenörchen zu zeichnen, widmet sich der Ausnahmekünstler zusammen mit Autor und Dark Horse Gründer Mike Richardson, einer sehr bekannten japanischen Nationallegende, die das Ethos des Kriegerstandes im vorindustriellen Japan konkretisiert. Und um die tragische Legende über die siebenundvierzig herrenlosen Samurai so detailgetreu und faktenlastig wie möglich nachzuerzählen, haben die Kreativen den Lone Wolf & Cup Autor Kazuo Koike als redaktionellen Berater in das Projekt mit eingebunden. Hierzulande wartete man schon viel zu lange auf den Comic zum Racheepos, welcher bereits 2012 bis 2013 als fünfteilige Mini-Serie erschien. Nun liegt dank des Dantes Verlag dieser als schicker Hardcover Band vor. Endlich.


Worum geht's ?

Als Fürst Assano im Palast des japanischen Shoguns, von Kira, einem korrupten Beamten, provoziert und gedemütigt wurde, verlor er seine Geduld, zog unerlaubt seine Klinge und verpasste ihm eine tiefe Stirnwunde. Ein folgenschwerer Fehler, der nicht ungesühnt blieb, denn das Shogunat entschied sich dafür, Assano hinzurichten. Als Assano's oberster Gefolgsmann Oishi, vom Tod seines Fürsten erfährt, schmiedet er zusammen mit sechsundvierzig untergebenen einen ausgeklügelten Plan, der die Ehre seines Herrn wiederherstellen sollte.

( Leseprobe - Dantes Verlag )

Bewertung:

Mittels aufwendigen Recherche-Arbeiten und einer Opulenz an historischer Akkuratesse, gelingt es dem Kreativ-Team eine Jahrhunderte alte, japanische Samurai-Sage wunderbar in Text und Bild zu setzten, sowie die Kulturwelt, den Verhaltenskodex und die Abgründe der Krieger des feudalen Japan's zu ergründen. Mit einem Händchen für Pacing, Dramaturgie und ausgefeilten Dialogen ziehen die Kreativen den Leser in eine wunderschön bebilderte Geschichte, die deutlich mehr, als nur eine weitere Erzählung des Rache-Dramas zu sein scheint - es ist meiner Meinung nach die ultimativste.

Über weite Strecken überzeugend, ist, wie subtil Autor Mike Richardson seine Figuren mittels einer indirekten Charakterisierung ausarbeitet und Zeichner Stan Sakai, dies, mit seiner simplen und dennoch vielschichtigen visuellen Darstellung veranschaulichend ergänzt. Dadurch entwickeln sich innerhalb der Handlung viele Charaktermomente, welche als symbolistische Einlage fungieren sollen, die die Lebensphilosophie eines Samurai beschreiben, die nun mal deutlich mehr als absolute Loyalität bis in den Tod fordert. Eine überaus hervorstechende Implementierung, die man in Verfilmungen oder Büchern über jene Legende vergeblich sucht. Diese Graphic Novel muss man lesen.



47 Ronin beim Verlag kaufen

  • Autor: Mike Richardson

  • Zeichner: Stan Sakai

  • Format: Hardcover 152 Seiten

  • Verlag: Dantes Verlag

  • Preis: 22,00 €


 Comic-Welt-News.de                                                                                                                                                                                                                                    2020  -  Alle Rechte vorbehalten.